Stufenprofile

Was ist Pfadi?
Die Pfadi gilt sowohl weltweit wie auch in der Schweiz als grösste Jugendorganisation. Regelmässig treffen sich motivierte Kinder und Leiter um gemeinsam lustige und spannende Abenteuer zu erleben. Die Pfadi bietet die Gelegenheit sich auf eine spielerische Art und Weise in Gruppen zurecht zu finden und Verantwortung zu übernehmen.

Um Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene altersgerecht zu fördern und auf ihre altersspezifischen Bedürfnisse und Interessen einzugehen, gliedert sich die Pfadibewegung in verschiedene Altersstufen:

Biberstufe (ab 5 Jahren)


Die Biber sind die jüngsten Mitglieder in der Pfadi. Ebenso jung ist auch die Stufe. Sie ist nicht in allen Abteilungen im Kanton Schaffhausen vorhanden. In der Abteilung Neunkirch und Pfadicorps Schaffhausen gibt es eine Biberstufe.
Worum geht es bei der Biberstufe? Die Kinder in der Biberstufe steigen ins Pfadileben ein. Die Pfadi will ihnen den Raum bieten, sich selbst und andere Kinder besser kennen zu lernen und ihre Umgebung spielerisch zu erkunden.


Die Wolfsstufe (6 bis 10 Jahre)

Wichtige Elemente für die Jüngeren sind das Spiel und die Fantasie. Die Kinder lernen an Samstagnachmittagen und in Lagern fair zu spielen, sich in eine Gruppe von Gleichaltrigen einzufügen und eine ihnen angemessene Verantwortung zu tragen. Sie lernen aber auch viel über den Wald und seine Bewohner, über das Spurenlesen und Feuermachen, über Seilkunde oder erste Hilfe.

Wolfsstufengruppen der Pfadiabteilung Hallau-Wilchingen

Mararatschi (Hallau, weiblich & männlich gemischt)
Molotoff (Wilchingen, weiblich & männlich gemischt) 


Die Pfadistufe (10 bis 14 Jahre)

In der Pfadistufe erleben die Jugendlichen die Faszination an körperlichen Betätigungen und der Pfaditechnik. An Samstagnachmittags-Programmen und in Lagern lernen sie, Lagerbauten zu erstellen, sich im Wald auszukennen, verantwortungsbewusst und überlegt zu handeln, in der Gruppe zusammenzuhalten und einander zu helfen.

Pfadistufengruppen der Pfadiabteilung Hallau-Wilchingen
Fido Dido (Hallau und Wilchingen, weiblich)
Fähnli Muus (Hallau und Wilchingen, männlich)
 

Piostufe (14 bis 17 Jahre)

Aktivitäten, die sie sich selbst ausgedacht haben, verwirklichen sie mit voller Überzeugung. Sie wollen Verantwortung innerhalb der Gruppe, in der sie sich engagieren, übernehmen. Die Grenzen ihres Wissens, ihrer Fähigkeiten und ihrer Aktivitäten vergrössern sich ständig: Es ist eine/die Zeit der Herausforderungen.

Piogruppe der Pfadiabteilung Hallau-Wilchingen
Kirlikus (Hallau und Wilchingen, weiblich & männlich gemischt)


Roverstufe (ab 18 Jahren)
Mitglieder dieser Stufe sind zu einem grossen Teil Leiter/innen in den drei anderen Stufen, und damit ist diese Stufe die Stütze der Kinder- und Jugendarbeit in unserer Bewegung.
Sie erleben aber auch Unternehmungen in eigener Verantwortlichkeit, die sie von Anfang bis zum Schluss selber planen, durchführen und auswerten. Den Ideen für Rover-Projekte sind fast keine Grenzen gesetzt.

Roverstufegruppen der Pfadiabteilung Hallau-Wilchingen
Rover Hawi (Hallau, weiblich & männlich gemischt)


Die PTA (Pfadi trotz allem)

PTA ist Pfadi mit körperlich und/oder geistig behinderten Jugendlichen und Kindern. Die PTA geht von der Grundidee aus, dass Kinder und Jugendliche in erster Linie Pfadi und in zweiter Linie Behinderte sind. Das Programm wird auf die Bedürfnisse und Möglichkeiten der Pfadis angepasst, soll ihnen aber auch ermöglichen, Neues zu entdecken und zu erleben. Im Kanton Schaffhausen gibt es eine PTA Gruppe, welche von der Stadtabteilung „Güetli“ organisiert wird.